Benjamin Graham - Vater der Fundamentalanalyse

Benjamin Graham war einer der einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftler der USA, der als Investor zu legendärem Rufe gelangte. Er gilt als das Vorbild heutiger Großinvestoren wie Warren Buffett und ist der Begründer der fundamentalen Wertpapieranalyse. In zwei von ihm verfassten Büchern stellte er seine Anlagestrategien vor, die heute als Grundlagen des modernen Börsenhandels gelten.

Leben und Ausbildung

Benjamin Graham wurde am 9. Mai 1894 als Sohn eines jüdischen Porzellanfabrikanten unter dem Namen Benjamin Grossbaum in London geboren. Ein Jahr nach seiner Geburt wanderten die Eltern nach New York aus und änderten im Ersten Weltkrieg den sehr deutsch klingenden Nachnamen in Graham. Da der Vater 1903 sehr früh verstarb und die Witwe durch Spekulationen und Aktienhandel ihr gesamtes Vermögen verlor, wuchs Graham ist sehr ärmlichen Verhältnissen auf. Als Jahrgangszweiter schloss er bereits mit 20 Jahren sein Studium an der Columbia Universität ab. Trotz des Angebotes, als Lehrer für Philosophie und Mathematik zu arbeiten, nahm er einen Job an der Wall Street an. 1928 bekam er eine Professur an der Columbia Universität, wo er bis 1957 viele der heute bekannten Investoren unterrichtete, darunter auch Warren Buffett. An der Gestaltung einheitlicher Standards für angehende Wertpapieranalysten war der Wissenschaftler maßgeblich beteiligt. Graham starb am 21. September 1976.

Graham Formel

Er entwickelte u.a. auch die bekannte Graham Formel.

Urvater der fundamentalen Wertpapieranalyse

Benjamin Graham hatte durch den Börsencrash 1929 harte Vermögenseinbußen hinnehmen müssen. Diese Erfahrungen trugen dazu bei, dass Graham in erster Linie sicherheitsorientierte Strategien propagierte. 1934 verfasste er zusammen mit David Dodd, einem ehemaligen Schüler, sein Hauptwerk „Security Analysis“, das auch heute noch als Klassiker der Börsenliteratur gilt. 1949 erschien sein zweites Werk unter dem Titel „The Intelligent Investor“, das noch heute immer wieder aufgelegt wird. In diesem Buch behandelte Graham das Thema als Wissenschaft mit nachvollziehbaren Regeln. Vor allem in Zeiten fallender Kurse besinnen sich Analysten in aller Welt auf die Lehren Grahams.