Schneeballsysteme - Ein Schneeball kommt selten allein!

Neben verschiedenen Einzelmethoden, im Zuge dessen Anleger betrogen oder übervorteilt werden, gibt es auch Systeme, die im Prinzip nur darauf aufgebaut sind, dass der „Erfinder“ des Systems einen finanziellen Vorteil hat, während die Anleger nicht selten Verluste erleiden müssen. Ein solches System ist auch das so genannte Schneeballsystem, auch unter der Bezeichnung Pyramidensystem bekannt. Das Schneeballsystem gibt es nicht nur im Anlagebereich, sondern es ist auch schon in einigen anderen Bereichen aufgetaucht.

Was beinhaltet das Schneeballsystem?

Der Kern des Schneeballsystems als ein illegales Geschäftsmodell ist, dass dieses System nur so lange funktionieren kann, wie neue Kapitalgeber (Anleger) dem System zugeführt werden können. Meistens werden keine echten Renditen erzielt, sondern nur so genannte Schein-Renditen. Diese kommen ausschließlich durch das von neuen Anlegern ins System eingezahlte Kapital zustande.

Wie funktioniert das Schneeballsystem?

Ein typisches Schneeballsystem funktioniert so, dass zunächst einige Anleger für ein Anlagemodell gewonnen werden, welches meistens überdurchschnittliche Renditen verspricht. Die ersten Anleger werden stets ausdrücklich gebeten, selbst für „Nachschub“, also für weitere Investoren, zu sorgen. Begründet wird das damit, dass je mehr Kapital in das „Projekt“ fließen, desto höher die Gewinne für jeden Anleger sind. Tatsächlich dienen die neuen Anleger aber nur dazu, dass die Rendite an die ersten Anleger gezahlt werden können. Wirbt der „Erstanleger“ Herr Mustermax also die Freunde Müller und Meier, so dienen die Einzahlungen von Müller und Meier nur dazu, die Zinsen an Herrn Mustermax und andere Erstanleger zu zahlen. Das System bricht natürlich an dem Punkt zusammen, an dem keine neuen Anleger mehr gewinnen werden können.

Woran erkennt man ein Schneeballsystem?

Ein Schneeballsystem ist nicht immer direkt zu erkennen, da die Methoden immer „geschickter“ werden, das System zu vertuschen. Hellhörig sollte man bei besonders hohen Renditeversprechungen werden und vor allem dann, wenn der Anbieter großen Wert darauf legt, dass weitere Anleger geworben werden.

Unser Tipp: Vertrauen Sie nicht jedem und machen Sie erstmal eigene Erfahrung im Bereich der Geldanlage. Hier finden Sie die passende Anleitung